Suchen

towo

Tom W.

Bild von towo
430 Wandersterne
Status: Bin dann erst mal Frischluft schnuppern ...
aus Meissen
in Deutschland
Wanderbericht, 17.11.2012
Blick von der Juchhöh' auf die Wiege Sachsens - Meissen

Ja, auch in meiner näheren Heimat, dem Meissner Elbland, gibt es einige schöne Wandertouren. Mein Tipp:
Über das Spaargebirge gelangt man auf die "sächsische Loreley", die Bosel, bei dementsprechendem Wetter hat man hier eine weite Aussicht bis in die Sächsiche Schweiz.
Auch einen Abstecher auf die nicht weit davon gelegene Juchhöh' kann ich empfehlen - man wird belohnt mit einem tollen Blick über die Weinberge auf die Wiege Sachsens.
Diese Wanderung ist einfach und auch in den Wintermonaten machbar ...

Auf dieser sehr gut gestalteten Seite findet ihr weitere interessante Infos - vielen Dank Petra + Peter >
http://www.petra-und-peter.de/pages/wandern/saechsisches-elbland/meissen...

Wanderbericht, 11.11.2012
An der Kirnitzsch - Sächsische Schweiz - August 2012

Wie ihr mich schon kennt, mag ich es etwas abenteuerlich.
In Bad Schandau beginnt ein Lehrpfad, in der Kategorie "schwierig" eingestuft - doch für jeden gesunden Menschen machbar - mit einigen Halteketten ausgestattet, führt er entlang der Kirnitzsch. Man erfährt sehr viel Wissenswertes über die Arbeit der Flößer, die das Holz in die Elbe getrieben haben - war sicher kein einfacher Job, damals gab es auch noch keine Halteketten ...
Am Beuthenfall gibt es einen Abzweig Richtung Kuhstall - ein großes Felsentor - von hier aus hat man eine sehr schöne Aussicht.
Mehr dazu ? >
http://de.wikipedia.org/wiki/Kuhstall_%28S%C3%A4chsische_Schweiz%29

Zurück bin ich am Lichtenhainer Wasserfall vorbei - auch sehr sehenswert - und mit dem Bus wieder Richtung Bad Schandau.
Für mich war es ein...

Wanderbericht, 13.07.2012
Rügen-towo

Meine Lieblingstour auf Rügen ist von Glowe aus, immer am Strand lang, bis Kap Arkona. Bei Glowe beginnt der schönste deutsche Strand, den ich kenne - in der warmen Jahreszeit wahrscheinlich etwas überlaufen (Es gibt auch einen schönen Wanderweg am Bodden entlang - allerdings ohne Meerblick). Kurz nach Juliusruh -hier ist "mein" Zeltplatz- wird es etwas schwer, es geht über eine Steinküste mit zum Teil großen Steinen (wirklich nicht ganz ohne ... sieht aber toll aus und man kann die Natur in ihrer ursprünglichsten Form genießen) bis zu dem romantischen Fischerdorf Vitt - sollte man unbedingt gesehen haben. Kurz nach dem Fischerdorf gelangt man an der Steilküste zum Kap Arkona.

Ansonsten natürlich eine Tour bei den Kreidefelsen bei Sassnitz einplanen !

Hinweis: Dies ist kein aktueller Wanderbericht. Mein letzter Besuch auf Rügen ist nun leider schon über 5 Jahre her. Ich hoffe, daß man die Tour noch so unternehmen kann.
Wird mal wieder Zeit, daß ich auf die tolle...

  • 1 von 2
Inhalt abgleichen

Ein Mitglied